SchuettgutPortal
Suchen

     

     

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

19.04.2018

Leersackverdichter jetzt auch für Bigbags

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

Leersackverdichter jetzt auch für Bigbags

Der Leersackverdichter von Van Beek trägt zur effizienten, kostengünstigen und umweltfreundlichen Beseitigung von leeren Säcken bei. Wussten Sie schon, dass der Leersackverdichter künftig auch reibungslos Bigbags komprimiert?

Technik angepasst an Bigbags
Die Funktionsweise des Leersackverdichters ist verblüffend effektiv und effizient. Die in der Maschine enthaltene Schnecke presst die leeren Säcke zusammen, wodurch sich ihr Volumen um 60 bis 80 Prozent senkt. Als die Kunden nachfragten, ob der Leersackverdichter auch Bigbags verarbeitet, musste Van Beek sie zunächst vertrösten. Da wir lösungsorientiert arbeiten, haben wir uns an die Entwicklung gemacht. „Bigbags sind nicht nur um einiges größer, sondern bestehen auch aus einem groben Gewebe, das sich schwieriger komprimieren lässt“, fasst Joram van der Heijden, Sales Engineer bei Van Beek, zusammen. „Während unserer Tests zeigte sich, dass die Bigbags sich schwieriger von der Schnecke aufnehmen lassen. Um die Bigbags von der Schnecke transportieren zu lassen, haben wir eine Technik entwickelt, die den Druck auf die Säcke erhöht. Dies führt dazu, dass die Bigbags leicht von der Schnecke aufgenommen und anschließend komprimiert werden.“

Vorteile gegenüber anderen Pressen
Der Leersackverdichter kann zur Komprimierung von Säcken aus Kunststoff, Jute, Papier oder Verbundmaterialien eingesetzt werden. Van der Heijden berichtet: „Es gibt die Maschine in diversen Ausführungen. In der Standardausführung ist sie stahlbeschichtet. Wenn Säcke verarbeitet werden sollen, die Reste aggressiver Pulver enthalten, die Stahl angreifen, kann eine Edelstahl-Ausführung gewählt werden.“ Zum Einsatz in explosionsfähiger Atmosphäre kann Van Beek eine ATEX-Variante des Leersackverdichters herstellen. Bei Einsatz eines Schüttrohrs kann die Zufuhr leerer Säcke in einem kontinuierlichen Prozess erfolgen. Der Leersackverdichter ist stationär einsetzbar, es ist jedoch auch eine mobile Variante möglich.

Kosteneinsparung
Nach Ansicht von Roel Kneepkens, Sales Engineer bei Van Beek, ist der größte Vorteil des Leersackverdichters die Kosteneinsparung. „Diese Presse lässt sich nämlich ausschließlich mit Strom, ohne Hydraulikanlage betreiben. Daher ist dieser Leersackverdichter um ein Vieles vorteilhafter und nachhaltiger als eine hydraulische Presse.“

Etwas für Sie?
Müssen auch im Rahmen Ihrer Prozesse leere Säcke bzw. Bigbags entsorgt werden? Van Beek hilft Ihnen gerne dabei. Wenden Sie sich dazu per E-Mail oder Telefon an +31-(4)16375225.

  Produktnews Eingetragen: 19.04.2018       Besucher: 226  

Mehr Informationen

Firmeninformationen

Fachbeiträge

 
 .
 .
 .