SchuettgutPortal
Suchen

     

     

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

23.10.2012

VEGAFLEX 82 - stabile Messsicherheit für Schüttgüter

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

Geführtes Radar für die Füllstandmessung von Schüttgütern

VEGAFLEX 82 - stabile Messsicherheit für Schüttgüter

Für alle Schüttgüter mit niedrigem DK-Wert (ab 1,1) und Anwendungen in Silos bis maximal 75 m bietet das neue Geführte Radar VEGAFLEX 82 mit innovativen Funktionen eine neue Qualität in Punkto Zuverlässigkeit und Messsicherheit.

Mit neuer automatischer Sondenendeverfolgung misst der VEGAFLEX 82 sicher den Füllstand von Schüttgütern mit einer Dielektrizitätszahl ab 1,1. Der Sensor schaltet bei unsicher werdendem Produktsignal automatisch auf das stabile, sich proportional zum Füllstand bewegendes Sondenendesignal. Dadurch sind zuverlässige Messwerte, gerade bei kritischen Produkten wie z. B. Kunststoffpulver, gewährleistet. Der Sensor ist damit in der Lage sich auf ändernde Messbedingungen einzustellen und bietet eine neue Qualität an Messsicherheit und Zuverlässigkeit.

Im Fall von starken Anhaftungen an der Messsonde greift eine weitere Innovation, die dynamische Störsignalausblendung. Die Signalverarbeitung passt sich selbstständig an die Prozessbedingungen an und erhöht die Messsicherheit auch in diesen Anwendungen.

Standardmerkmale für einen universellen Einsatz
Der VEGAFLEX 82 eignet sich für die Füllstandmessung in nahezu allen Schüttgütern. Er ermittelt zuverlässige Messwerte bei Prozesstemperaturen von -40 bis +200 °C und Prozessdrücken von -1 bis 40 bar. Seine Anwendungsgebiete reichen von großvolumigen Bunkern bis zu 75 m hohen Silos , von leichten und feinen Pulvern bis groben und schweren Schotter. Als Mitglied der plics-Familie vereint der Sensor alle Vorteile des Sensorkonzepts von VEGA: robuste Bauformen in Seil- und Stabausführung, standardisierte Prozessanschlüsse und verschiedene Gehäuse- und Elektronikvarianten.

Die VEGAFLEX 82 Sensoren werden bereits abgeglichen ausgeliefert. Für spezifische Einstellungen vor Ort wird der Anwender mit der Schnellinbetriebnahme-Funktion in wenigen, einfach nachvollziehbaren Schritten durch die Inbetriebnahmemenüs geführt.
Der VEGAFLEX 82 verfügt über Asset-Management-Funktionen nach NE 107 für eine einfache Diagnose und eine vorbeugende Wartung. Neben dem Füllstand liefert er auch digital und kontinuierlich die Dielektrizitätszahl des Schüttguts. Dies lässt Rückschlüsse auf den Feuchtegehalt im Medium zu. Zusätzlich werden in der Sensorelektronik Messwerte, Ereignisse und Echokurven unlöschbar gespeichert.

Selbstverständlich verfügen die Sensoren über alle erforderlichen Zulassungen, z. B. ATEX, FM bis SIL2/3.

  Produktnews Eingetragen: 23.10.2012       Besucher: 6722  Druckversion: 70  

Mehr Informationen

Firmeninformationen

 
 .
 .
 .