SchuettgutPortal
Suchen

     

     

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

09.11.2011

Filterventile für Extrembereiche

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

Von sehr kalt bis sehr heiß

Filterventile für Extrembereiche

Buschjost stellt sich neuen Anforderungen der Märkte und bietet jetzt spezielle Filterventile an, die auf die unterschiedlichsten Belastungen zugeschnitten sind und sowohl bei hohen Minus- als auch Plustemperaturen zuverlässig ihren Dienst verrichten. Kostenersparnis durch längere Lebensdauer und niedrigeren Druckluftverbrauch, mehr Sicherheit durch geringere Störanfälligkeit sowie hohe Produktionsleistung aufgrund von schnellen und einfachen Wartungsarbeiten mit geringer Stillstandszeit sind weitere Highlights dieser Ventile.
Staubbelastete Medien müssen zuverlässig gefiltert werden, ehe sie in die Luft entlassen werden. Besonders die Umgebungstemperaturen stellen hier sehr hohe Anforderungen an die Filtertechnik, die unter allen widrigen Umständen zuverlässig funktionieren muss. Minustemperaturen im hohen zweistelligen Bereich sind im Winter beispielsweise keine Seltenheit. Diesen Anforderungen wird Buschjost mit den Ventilen voll gerecht.
Das Herzstück der Buschjost-Filterventile ist eine robuste Kunststoffmembran. Diese Membran hat gegenüber herkömmlichen Gewebemembranen eine wesentlich höhere Lebensdauer und stellt somit eine hohe Kostenersparnis für den Anwender dar. Die Membran ist in allen Größen ein Einzelteil und arbeitet zuverlässig ohne die marktüblichen weiteren Komponenten wie beispielsweise Druckfedern. So eine Einzelteil- Lösung können andere Hersteller derzeit nicht in allen Größen anbieten. Meistens setzen diese Hersteller Metallscheiben in die Membran ein. Durch das Einsetzen dieser Metallscheiben wird die Membran an sich schon beschädigt und das wirkt sich negativ auf die Lebensdauer aus.
Die Druckfeder ist in vergleichbaren handelsüblichen Ventilen jedoch notwendig, um die sichere Ventil-Funktion zu gewährleisten. Sie tendiert aber bei häufigen Ventilschaltungen zum Verlust der Federspannung oder im Extremfall zum Bruch der Feder. Folgen können eine Undichtigkeit des Ventils und somit eine Fehlfunktion in der Abreinigung sein. Dies kann bei den Buschjost Filterventilen durch die Einzelteil- Lösung ohne Feder nicht auftreten!
Die Einzelteil-Lösung gewährleistet außerdem schnellere, einfachere Wartungsarbeiten, weniger Stillstandszeit des Systems und damit höhere Produktionsleistung beim Benutzer selber.
Die Filterventile zeichnen sich durch sehr kurze Öffnungs- und schnelle Schließzeiten sowie einen hohen Druckimpuls/Druckstoß aus.

  Produktnews Eingetragen: 09.11.2011       Besucher: 5464  Druckversion: 148  

Mehr Informationen

Firmeninformationen

 
 .
 .
 .