Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Produktnews
09.11.2011  |  5829x
Teile diesen Bericht

Filterventile für Extrembereiche

Von sehr kalt bis sehr heiß

Buschjost stellt sich neuen Anforderungen der Märkte und bietet jetzt spezielle Filterventile an, die auf die unterschiedlichsten Belastungen zugeschnitten sind und sowohl bei hohen Minus- als auch Plustemperaturen zuverlässig ihren Dienst verrichten. Kostenersparnis durch längere Lebensdauer und niedrigeren Druckluftverbrauch, mehr Sicherheit durch geringere Störanfälligkeit sowie hohe Produktionsleistung aufgrund von schnellen und einfachen Wartungsarbeiten mit geringer Stillstandszeit sind weitere Highlights dieser Ventile.
Staubbelastete Medien müssen zuverlässig gefiltert werden, ehe sie in die Luft entlassen werden. Besonders die Umgebungstemperaturen stellen hier sehr hohe Anforderungen an die Filtertechnik, die unter allen widrigen Umständen zuverlässig funktionieren muss. Minustemperaturen im hohen zweistelligen Bereich sind im Winter beispielsweise keine Seltenheit. Diesen Anforderungen wird Buschjost mit den Ventilen voll gerecht.
Das Herzstück der Buschjost-Filterventile ist eine robuste Kunststoffmembran. Diese Membran hat gegenüber herkömmlichen Gewebemembranen eine wesentlich höhere Lebensdauer und stellt somit eine hohe Kostenersparnis für den Anwender dar. Die Membran ist in allen Größen ein Einzelteil und arbeitet zuverlässig ohne die marktüblichen weiteren Komponenten wie beispielsweise Druckfedern. So eine Einzelteil- Lösung können andere Hersteller derzeit nicht in allen Größen anbieten. Meistens setzen diese Hersteller Metallscheiben in die Membran ein. Durch das Einsetzen dieser Metallscheiben wird die Membran an sich schon beschädigt und das wirkt sich negativ auf die Lebensdauer aus.
Die Druckfeder ist in vergleichbaren handelsüblichen Ventilen jedoch notwendig, um die sichere Ventil-Funktion zu gewährleisten. Sie tendiert aber bei häufigen Ventilschaltungen zum Verlust der Federspannung oder im Extremfall zum Bruch der Feder. Folgen können eine Undichtigkeit des Ventils und somit eine Fehlfunktion in der Abreinigung sein. Dies kann bei den Buschjost Filterventilen durch die Einzelteil- Lösung ohne Feder nicht auftreten!
Die Einzelteil-Lösung gewährleistet außerdem schnellere, einfachere Wartungsarbeiten, weniger Stillstandszeit des Systems und damit höhere Produktionsleistung beim Benutzer selber.
Die Filterventile zeichnen sich durch sehr kurze Öffnungs- und schnelle Schließzeiten sowie einen hohen Druckimpuls/Druckstoß aus.
 

Firmeninformation

Buschjost GmbH (trading as IMI Precison Engineering)
Buschjost GmbH (trading as IMI Precison Engineering)
IMI Precision Engineering mit den führenden Produktmarken IMI Norgren, IMI Buschjost, IMI FAS, IMI Herion und IMI Maxseal ist ein international führender Hersteller und Systemanbieter im Bereich der pneumatischen Antriebs- und Steuerungstechnik. Durch die besonders enge interne Zusammenarbeit innerhalb der IMI-Gruppe kann IMI Precision Engineering individuellste technologische Aufgabenstellungen seiner Kunden genau definieren und maßgeschneiderte Lösungen anbieten. So werden entscheidende Wettbewerbsvorteile für unsere Kunden geschaffen. Durch Nutzung von Synergien sowie der Verknüpfung von Expertenwissen im gesamten Unternehmensverbund werden Lösungen für Applikationen und Anwendungen verschiedenster Branchen angeboten. Hierfür stützt sich IMI Precision Engineering auf ein umfangreiches Portfolio an bewährten Premiumprodukten, das die Produktmarken IMI Norgren, IMI Buschjost, IMI FAS, IMI Herion und IMI Maxseal umfasst. Mit der Innovationskraft und technischen Expertise von mehr als 6.000 Mitarbeitern ist IMI Precision Engineering mit Produktionsstätten weltweit vertreten und bietet gleichzeitig mit einem Vertriebs- und Servicenetz in 75 Ländern außergewöhnlichen Vor-Ort-Service. IMI Precision Engineering ist ein Unternehmensbereich der britischen IMI plc mit einem Jahresumsatz von ca. 1,7 Mrd. britischen Pfund. Technologiezentren befinden sich in den USA, Deutschland, Großbritannien und China.
Letztes Update: 05.02.2018
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag