SchuettgutPortal
Suchen

     

     

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

02.08.2006

Durchsatzmessung in der pneumatischen Förderung

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

Messung von Kalksteinmehl im VW Kraftwerk

Durchsatzmessung in der pneumatischen Förderung

Im VW - Kraftwerk Wolfsburg wird Kalksteinmehl zur Rauchgas - Entschwefelung verwendet. Das Mehl wird in Silos gelagert und über Zellradschleusen in die pneumatische Förderung dosiert. Die Erfassung der Durchsatzmenge erfolgte bisher über eine Prallplattenwaage, die über Luftdüsen abgereinigt wurde.

Da der Wartungsaufwand auf Grund der mechanisch bewegten Teile und der Anbackungen an der Prallplatte außergewöhnlich hoch war, suchte man eine zuverlässige Alternative zur Überwachung und Regelung der Durchsatzleistung. Zu diesem Zweck wurde der Microwellensensor MIC der Hense Wägetechnik GmbH getestet. Der MIC Sensor wird einfach über einen Klemmstutzen wandbündig an der pneumatischen Förderleitung befestigt. Das Microwellen Messfeld erfasst berührungslos nur die bewegten vorbeiströmenden Partikel.

Eine Auswerteeinheit zeigt den aktuellen Durchfluss ( kg/h ) und die absolute Menge ( kg ). Die Kalibrierung der Messung erfolgte zunächst im Vergleich zur Prallplattenwaage - später über die Bilanzierung des Siloinhaltes. Nach Abschluss des Tests kamen ingesamt 4 Messeinrichtungen zum Einsatz.

  Produktnews Eingetragen: 02.08.2006       Besucher: 4142  Druckversion: 117  

Mehr Informationen

Firmeninformationen

 
 .
 .
 .