SchuettgutPortal
Suchen

     

     

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

30.11.2017

Reijnders verlädt Koks schnell und staubfrei mit dem Dino

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

Reijnders verlädt Koks schnell und staubfrei mit dem Dino

Nach den Ursprüngen als Transportunternehmen hat sich die Reijnders BV zu einem Handelsunternehmen für Kohleprodukte entwickelt – so lautet die Kurzfassung der Unternehmensgeschichte. Der neueste Schritt der Entwicklung ist die Anschaffung eines Dinos, einer mobilen Silowagenfüllanlage. „Mit dem Dino können wir für unsere Kunden viel mehr leisten“, so Produktionsplaner Ruud van Kollenburg. Aber es gibt noch wichtigere Vorteile, die aus ihm einen zufriedenen Kunden machen.

Renommierter Händler für Kohleprodukte
Reijnders ist in den Niederlanden ein wichtiger Händler für Kohleprodukte. Eines der Handelsprodukte ist Koks, ein Produkt, das im Zuge der Raffination von Rohöl anfällt. Bei Reijnders wird der Koks gesiebt, wobei Partikel mit einer Größe von 0 bis 2 mm übrigbleiben. Dies dient als Rohstoff für die Stahlindustrie.

Koks auf Abruf
„Koks ist bei uns auf Abruf erhältlich. Wir verladen ihn aus Bigbags in Silofahrzeuge, mit denen er an die Kunden geliefert wird“, erklärt Ruud van Kollenburg. Vor der Anschaffung des Dino wurden die Bigbags mit der Schaufel eines Schaufelladers über das Silofahrzeug gehoben und dann geleert. So will Van Kollenburg nie mehr arbeiten.

Schnellere, sicherere und gesündere Verladung
„Damals brauchten wir für das Leeren der Bigbags drei Leute. Einer stand auf dem Boden, einer auf dem Silofahrzeug und einer steuerte den Schaufellader. Das ging nicht sehr schnell“, blickt Van Kollenburg zurück. „Jetzt brauchen wir nur noch zwei Leute. Es geht viel schneller, ist um einiges sicherer und wir haben keine Probleme mehr mit Staubentwicklung.“

Staubfreie Verladung mit Filtersystem
Für die staubfreie Arbeitsluft sorgt das Staubfiltersystem, mit dem dieser Dino ausgerüstet ist. Beim Füllen des Silofahrzeugs entweicht die darin enthaltene Luft durch das Mannloch nach außen. Es ist jedoch mit dem Dino verbunden. Die entweichende Luft muss also erst durch einen Filter und wird so entstaubt, bevor sie die Arbeitsumgebung erreicht. „Das ist der wichtigste Vorteil am Dino. So können wir unseren Arbeitnehmern eine staubfreie Arbeitsumgebung bieten“, meint Van Kollenburg.

Gut ausgestatteter Dino
„Reijnders hat einen gut ausgestatteten Dino gewählt“, fasst Sales Engineer Roel Kneepkens zusammen. Der Staubfilter wurde bereits genannt, außerdem ist die Silowagenfüllanlage mit einem Verladebalg, Aufsetzrahmen, Deckel, einem stärkeren Motor (37 kW) und Fluidisierungseinheiten im Hopper versehen. Der Dino wurde aus Stahl gefertigt.

Teammitglied
Van Beek hat den Dino für Reijnders in den Unternehmensfarben lackiert, sodass die mobile Silowagenfüllanlage jetzt ein echtes Teammitglied ist. „Der Dino trägt zu unserem professionellen Image bei. Wenn Kunden uns besuchen, ist er ein echter Blickfang, der nach kürzester Zeit zur Frage ‚Was ist das denn?‘ führt. Dann macht es Spaß, ihn kurz vorzuführen“, sagt Van Kollenburg abschließend.

  Kurzbericht Eingetragen: 30.11.2017       Besucher: 141  

Mehr Informationen

Firmeninformationen

 
 .
 .
 .