Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Kurzbericht
14.06.2017  |  2851x
Teile diesen Bericht

Auszeichnung für ESTA Absaugtechnik

100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg

Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz zeichnete kürzlich die aktuellen Preisträger des Wettbewerbs ”100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg” aus. Insgesamt wurden sechzehn Unternehmen und Einrichtungen durch die Netzwerkinitiative „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ prämiert - darunter auch der Ulmer Hersteller von Absaug- und Filteranlagen Esta mit Produktionsstandort in Senden.

„Mit der Preisverleihung wollen wir anfassbare Lösungen aus dem Land, die Mehrwerte schaffen, noch bekannter machen. Gerade kleine und mittlere Unternehmen wollen wir damit motivieren, die realen Chancen durch Industrie 4.0 aktiv anzugehen“, sagte Wirtschaftssekretärin Katrin Schütz bei der Verleihung „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ im Neuen Schloss in Stuttgart Ende Mai.

Mit einer anfassbaren Industrie 4.0-Lösung punktete nun auch der Ulmer Absaugtechnik-Hersteller Esta bei der Expertenjury. Der Filterturm 4.0, einem Hallenlüftungssystem zur Erfassung von Schweißrauch, Staub oder Ölnebel, wurde mit der begehrten Landesauszeichnung prämiert. Das Absaugsystem verfügt über Netzwerk- und Fernüberwachungsfunktionen sowie über eine intelligente Anlagensteuerung, die in Verbindung mit ausgefeilter Sensortechnik einen effizienten Anlagenbetrieb ermöglichen. Dank der Industrie 4.0-Funktionen lässt sich der gesamte Absaugprozess lückenlos – auch aus der Ferne – überwachen, womit Ausfallrisiken auf ein Minimum begrenzt werden.

Doppelt prämiert im Jubiläumsjahr

Esta Geschäftsführer Philipp Raunitschke und Dr. Matthias Döppe, Leiter Innovation und Vorentwicklung nahmen die Auszeichnung persönlich entgegen. Raunitschke: „Wir sind stolz, dass wir bei Themen wie Digitalisierung und Vernetzung der Fertigung vorne mit spielen.“ Der mittelständische Maschinenbauer feierte Ende Mai, fast zeitgleich zur Verleihung, sein 45-jähriges Firmenjubiläum mit einem großen Tag der offenen Tür. „Mit dem 4.0-Award und der Verleihung des CSR-Preises durch die Bundesregierung Anfang Januar ist unser Jubiläumsjahr gleich doppelt gekrönt“, freut sich Raunitschke. 1972 wurde Esta als Ein-Mann-Betrieb gegründet. Mittlerweile hat sich der Absaugtechnik-Spezialist zu einem international agierenden Mittelständler mit mehr als 200 Mitarbeitern entwickelt.

Bislang 84 prämierte Unternehmen

In Summe wurden in fünf Prämierungsrunden bislang 84 Unternehmen, Institute und andere Organisationen ausgezeichnet. Im Laufe des Jahres 2017 soll die Zahl 100 erreicht werden. Die prämierten Unternehmen erhalten eine Ehrenurkunde und eine Glasplakette, die am Unternehmensstandort angebracht werden kann.

 

Firmeninformation

Zugeordnete Messe

Zugeordnete Berichte

Vernetzt und energiesparend zugleich: Esta Filterturm 4.0  Neue Hallenlüftungs-Variante mit Industrie 4.0-Funktionen
Vernetzt und energiesparend zugleich: Esta Filterturm 4.0
Neue Hallenlüftungs-Variante mit Industrie 4.0-Funktionen Esta bringt eine neue Filterturm-Version mit Industrie 4.0 Funktionen auf den Markt. Anwender sind dadurch in der Lage, das Hallenlüftungssystem an ihre individuelle Netzwerkinfrastruktur zu koppeln. Via Internet können sie so die wichtigsten Betriebsparameter wie Luftvolumenstrom, Betriebsstunden oder Filterstatus an jedem beliebigen Ort abrufen und überwachen. Die Filtertürme erfassen Stäube, die bei Schüttgutprozessen anfallen. Hierbei ergänzen sie bestehende Absaugvorrichtungen, um für eine bessere Raumluftqualität in Produktionshallen zu sorgen. Die Filtertürme benötigen kein Rohrsystem. Mit der Variante 4.0 erweitert Esta die Steuerungstechnik der Türme und stellt ein breiteres Instrumentarium für die Anlagenüberwachung zur Verfügung. Anwender können sich damit zukünftig per Fernzugriff über den Füllstand des Sammelbehälters sowie den nächsten fälligen Servicetermin informieren. Während der gesamten Betriebszeit werden zudem alle Daten auf einer SD-Karte zeitlich
14.07.2016  |  3358x  |  Produktnews  | 
Bundesregierung ehrt ESTA für Integration von Geflüchteten Corporate Social Responsibility Preis 2017 geht an ESTA
Bundesregierung ehrt ESTA für Integration von Geflüchteten
Corporate Social Responsibility Preis 2017 geht an ESTA Der Sendener Hersteller für Absaugtechnik hat den CSR-Preis der Bundesregierung in der Sonderpreiskategorie ”Betriebliche Integration geflüchteter Menschen in kleinen und mittelständischen Unternehmen”gewonnen. Der Wettbewerb stand unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles. Alexander Kulitz, Mitglied der Geschäftsleitung bei ESTA, nahm die Auszeichnung persönlich entgegen: „Der CSR-Preis ist eine bedeutsame Anerkennung für unser Wirken. Gleichzeitig soll er aber auch alle anderen im Wirtschaftsleben Tätigen ermuntern, für mehr Menschlichkeit in der Gesellschaft einzutreten. Wir Unternehmen tragen große Verantwortung, können und müssen dabei beispielgebend handeln, denn nur das „Wir“ kann zum Gelingen von Integration führen“. Ende 2015 erklärte das Familienunternehmen öffentlich, dass zukünftig mindestens 2 Prozent der Belegschaft Geflüchtete sein sollen. Diese interne Selbstverpflichtung sollte zudem eine Signalwirkung
01.02.2017  |  2225x  |  Kurzbericht  |   | 
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag